subdiakon


subdiakon
m IV, DB. -a, Ms. \subdiakonnie; lm M. -i, DB. -ów
rel. «duchowny chrześcijański po pierwszych święceniach wyższych, spełniający pomocnicze czynności liturgiczne»
śrdwłc.

Słownik języka polskiego . 2013.

  • Subdiakon — Der Subdiakon ist die niedrigste Stufe der höheren Weihen, die seit dem 3. Jahrhundert in der katholischen Kirche vergeben wurde. Durch die Neuordnung der Weiheämter durch Papst Paul VI. im Jahr 1972 wurde der Subdiakonat für den römischen Ritus… …   Deutsch Wikipedia

  • Subdiakon — Sụb|di|a|kon, der; s, e [zu lat. sub = unter(halb) u. ↑ Diakon] (kath. Kirche früher): Geistlicher, der unter einem Diakon steht. * * * Sụbdiakon,   katholisches Kirchenrecht: bis zu ihrer Abschaffung bei der Neuordnung der Weihestufen von 1972 …   Universal-Lexikon

  • Subdiakon — Sub|di|a|kon der; Gen. s u. en, Plur. e[n] <zu ↑sub... u. ↑Diakon> (früher) zweiter Gehilfe des Priesters (erste Stufe der höheren kath. Weihen; kath. Kirche); vgl. ↑Diakon …   Das große Fremdwörterbuch

  • súbdiákon — a m (ȗ á) rel. pripravnik za duhovniški poklic, za stopnjo nižji od diakona: subdiakoni in akoliti …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Subdiakon — Sụb|di|a|kon <lateinisch; griechisch> (katholische Kirche früher für Inhaber der untersten der höheren Weihen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unterdiakon — Subdiakon ist die niedrigste Stufe der höheren Weihen, die seit dem 3. Jahrhundert in der katholischen Kirche vergeben wurde. Durch die Neuordnung der Weiheämter durch Papst Paul VI. im Jahr 1972 wurde der Subdiakonat für den römischen Ritus mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaj Thon — Ipodiakon Nikolaus Thon (russisch Nikolaj Thon) (* 1948 in Herne) ist ein orthodoxer Diplom Theologe, Bischöflicher Rat und seit 1994 Geschäftsführer der Kommission der Orthodoxen Kirche in Deutschland, zugleich deren Beauftragter für Fernseh und …   Deutsch Wikipedia

  • Zisterzienserritus — Der Zisterzienserritus findet seinen Ausdruck in Liturgie, Disziplin und Eigenrecht des Zisterzienserordens. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 Die Entwicklung der Messliturgie im Zisterzienserorden 2.1 Geschichtlicher Abriss …   Deutsch Wikipedia

  • Missa papale — Als Papstmesse (auch missa papalis) wird in der Römisch katholischen Kirche jene feierliche Form des Pontifikalamts bezeichnet, welcher der Papst vorsteht. Bevor im Zuge der liturgischen Reformen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil erhebliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Papstmesse — Als Papstmesse (lat.: missa papalis) wird jene feierliche Form des Pontifikalamts bezeichnet, welcher der Papst vorsteht. Bevor im Zuge der liturgischen Reformen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil erhebliche Vereinfachungen an der… …   Deutsch Wikipedia